Newsletter anmelden

Melden Sie sich hier zum kostenlosen E-Mail-Newsletter an!

(Abbestellung jederzeit möglich)


Wie haben Sie von diesem Newsletter erfahren?







*) Pflichtfeld

English version - see below!

Lea Anders - Über mich

Bürgerlicher Name Mag. Doris Fedra, geboren in Linz (1958).

 

Sozialpädagogische Ausbildung und Tätigkeit in Linz und Wien, Studium der Pädagogik und Sonderheilpädagogik in Wien. Langjährige Beratungs- und Seminartätigkeit für Einzelpersonen, Bildungseinrichtungen und Unternehmen zu den Themen Kommunikation, Konfliktlösung, Zeit- und Stressmanagement sowie Führungskräftetraining. 1999 Gründung des KEY Institutes für Persönlichkeitsentwicklung; 20 Jahre Energie-, Stress- und Verhaltensforschung. Seit der Jugend kreativer Ausdruck im gestalterischen, musikalischen und schriftstellerischen Bereich. Seit 2006 vermehrte schriftstellerische Tätigkeit mit Lesungen in Linz und Salzburg. Diverse Veröffentlichungen.

 

Seit 2013 intensive Auseinandersetzung mit bildender Kunst:

 

Erlenen von unterschiedlichen Techniken in Wien, Niederösterreich, Salzburg, München, Bad Reichenhall u.a. bei Rupert Gredler (Ölmalerei), Martin Gredler (Zeichnen, Ölmalerei, Radierung), Stephan Fritsch (Acryl; Salzburg Akademie), Peter Gerl (Aktzeichnen; Galerie Peger), Mag.art Alfia Weingartner (Malen mit verschiedenen Techniken), Peter Mairinger (Acryl und Collage), Ines Hildur (Wachs- und Staubtechnik), Wilfried Ploderer (Fotorealismus), Georg Fenkl (Ölmalerei), Jens Hübner (Linolschnitt), Ingrid Jureit (Acryl Intensivseminar), Jo Bukowski (Zeichnen, Ölmalerei, experimenteller Holzschnitt, Monotypie; Studiengang Kunstakademie Bad Reichenhall von 2015 bis 2018 ), Martin Gredler (Arbeit mit Druckgrafik in der grafischen Werkstatt im Traklhaus Salzburg seit 2017).

 

Künstlerische Projekte/Ausstellungen:

  • Training der Akteure des 5. Wirtschaftsforums zum Thema „Emotionen in der Wirtschaft“, Bischofshofen. Texte zu „Neue Arbeitslieder“ (Im Text werden die Grundemotionen Angst, Aggression, Motivation und Sicherheit behandelt).
  • 04/2010: Durchführung einer Chor-Klanginstallation sowie fünf Neukompositionen zur Walpurgisnacht in Kooperation mit Martin A. Fuchsberger für die Chortage am Höribachhof, St. Lorenz/Mondsee
  • 06/2010 (Mozarteum Salzburg) und 05-06/2011 (Bad Reichenhall, Seekirchen/Wallersee, Bischofshofen): „Des Menschen Liebe, Freud und Leid“: Konzeptprogramm mit klassischer Chorliteratur, zeitgenössischen Texten, Lyrik und Klangimpulsen für den Kammerchor Salzburg, in Kooperation mit Martin A. Fuchsberger
  • 12/2010: „Weihnachten anders betrachtet“ – Textsammlung zum Thema Weihnachten, Herausgeber: Land Salzburg, Referat Volkskultur und Erhaltung des kulturellen Erbes
  • 12/2010 (Ried i. I. und St. Lorenz/Mondsee) und 12/2011 (Odeïon Salzburg): Weihnachtsprogramm „Psallite“ mit dem Salzburger Vokalensemble „Quasisolo“ mit Texten aus dem Heft „Weihnachten anders betrachtet“ (Texte sowohl Lyrik als auch Neutextung traditioneller Weihnachtslieder sowie Neukompositionen).
  • Seit 2011: Entwicklung eines Ausbildungskonzeptes mit Schulungsunterlagen zum kompetenzerweiternden Training angehender KapellmeisterInnen. Druck der vierteiligen Reihe „Der Musiker in einer Führungsrolle“ sowie Durchführung von Schulungen für den Salzburger Blasmusikverband
  • Seit 2011 bis 2016: Lyriklesungen in Kooperation mit Wortstaemme Literaturproduktionen in Linz, Salzburg, St. Veit/Pongau, Bad Vigaun
  • Seit 2011: Gestaltung eines Symbol- und Erlebnisgartens in Koppl
  • 04/2011: Neukomposition und Aufführung von „Natur-Klang-Bildern“ (Collage mit Bildprojektion, Text und Ton) mit der Musikkapelle Anthering. (Schwerpunkt zum Naturschutz anlässlich der Fukushima -Katastrophe)
  • 09/2013: Rauminstallation „Die Kunst, den richtigen Ton zu finden“ in Braunau/Inn
  • 10/2013: Idee zur Uraufführung „Herbstgedanken“ in Ton und Bild mit dem Bezirksblasorchester Pinzgau bei den „Tauernklängen“ in Zell/See (Fotografie und Texte Lea Anders; Kompositionen Jakob Gruchmann)
  • 04/2014: Uraufführung „Bruchstücke“ beim Palmklang-Festival Oberalm (Salzburg) mit begleitender Ausstellung
  • 06/2014 und 06/2015: Teilnahme am Künstlersymposium Schloss Rothschild in Reichenau/Rax; Leitung Prof. Albert Hoffmann
  • 09/2014 bis 06/2015: Ausstellung & Installation „10 vor 9 – Es ist egal“ im Odeïon Kulturforum Salzburg, im Privatgymnasium Borromäum Salzburg (mit inszenierter Vernissage) sowie im Amtshaus der Salzburger Landesregierung; Führungen für Schulen
  • Seit 2015: Dauerausstellung im Parkhotel Brunauer, Salzburg
  • 01/2015 bis 05/2015: Innenraumgestaltung des Wirtschaftsflures im Novotel München Airport unter dem Motto „Verbindung leben – Lebendige Verbindungen“
  • 12/2015: Weihnachtsprogramm im Odeïon Salzburg „Der Stern in mir“ – Ein musikalisches Weihnachtsmärchen für Erwachsene mit Texten, Instrumentalmusik, Eigenkompositionen und Bildprojektionen von Lea Anders und Martin A. Fuchsberger
  • 04-05/2016: Ausstellung „steinig zeitlos“ mit begleitenden Lyriklesungen im Seelackenmuseum St. Veit/Pongau
  • 09/2016: Co-Autorin und Illustratorin des Lyrikbandes „Nebenschauplätze / Zuchthäusler und anderes Unglück“, Wortstaemme Literaturproduktionen
  • 01/2017: Ausstellung „Secretive Stones“ an der Universitätsbibliothek Salzburg mit inszenierter Vernissage

 

Medienberichte

Kultur einmal anders

Bezirksblatt, 17.08.2011

 

Madleitner dankt Gruchmann und Lea Anders

Provinzecho, 01.11.2013

Lea Anders - About myself

Real name Doris Fedra, born in Linz (Upper Austria).

 

Socio-educational training and activities in Linz and Vienna, studying education and special remedial education in Vienna.

Many years of consulting and seminar activities for individuals, educational institutions and businesses on communication, conflict resolution, time and stress management, and leadership training.

1999 Foundation of the “KEY Institute for personality development” in Vienna; Since then, energy, stress and behavioral research.

Since the youth creative expression in the creative, musical and literary field.

From 2003, participation in different choir projects

Since 2006, increased literary activity.

 

Since 2013 intensive study of painting. Classes taken in Vienna and Salzburg, at the art academies Salzburg and Bad Reichenhall and participation in the Artists' Symposium Lower Austria with auction.

 

Projects since 2009:

  • Content and artistic design as well as training of the actors of the 5th Economic Forum on "emotions in the economy," Bischofshofen
  • Implementation of a sound installation as well as new compositions on “Walpurgis Night” in cooperation with Martin A. Fuchsberger for the choir days at Höribachhof, St. Lorenz / Mondsee
  • As of 2010, development of the project series "Everyday Poetry" on various topics
  • "A man's love, joy and sorrow": Concept program of classical choral literature, contemporary texts, poetry and sound pulses for the Salzburg Chamber Choir, in collaboration with Martin A. Fuchsberger
  • "Christmas viewed differently" – collection of texts on the subject of Christmas, Publisher: State of Salzburg, folk culture and heritage conservation unit
  • Christmas Program "Psallite" with the Salzburg vocal ensemble "Quasisolo" with lyrics from the booklet "Christmas viewed differently"
  • New composition and performance of "nature-sound-images" (collage with image projection, sound and text) with the band of Anthering
  • Development of a training program for bandmasters and conductors, including a four-part working document "The musician in a leadership role"
  • Installation "The art of finding the right tone"
  • Premiere "Autumn Thoughts" with the regional band of the Pinzgau
  • Premiere "Fragments" at the "Palmklang" Festival Oberalm (Salzburg) with an accompanying exhibition (photos at Malerei)
  • Photo exhibition "10 vor 9 - It does not matter" in the Odeion Cultural Forum Salzburg as well as in the private school Borromäum Salzburg